Nach Lac La Hache konnten wir nur eine kleine Etappe schaffen, da ein schwerer Unfall den Highway für mehrere Stunden blockierte. So machten wir in Quesnel (sprich Quänell) Halt. Nach der nächsten Etappe, die uns bei Prince George auf den Highway 16 westwärts bis Burns Lake brachte, erreichten wir Smithers, wo wir eine bezaubernde kanadische Familie am Lagerfeuer kennenlernen durften.

Kurz nach Hazelton kein Handy-Empfang mehr.


View Larger Map


View Larger Map

Kirschen werden zum Verkauf angebotenBei Kanada denken immer alle an kaltes Wetter, viel Schnee und Winter. Aber das ist nicht die einzige Seite Kanadas. Zur Zeit gibt es hier überall Beeren in Hülle und Fülle zu kaufen. Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, auch zum Selbstpflücken. Schon in Vancouver haben wir uns ständig mit Blaubeeren versorgt und genießen sie vor allem im Müsli oder einfach mit Sour Cream. In der Nähe von Vancouver z.B. in Abbotsford gibt es riesige Beeren Plantagen. Wir kamen an einer vorbei, die nannte sich Blueberry Junction - ein herrlicher Begriff.

Bahnhof in Pemberton Als wir vom Nairn Falls Provincial Park nördlich von Whistler aufbrechen, lassen wir es uns nicht nehmen im drei Kilometer entfernten Pemberton anzuhalten und die kleine Stadt im Westernlook zu besichtigen. Das Wetter ist herrlich sonnig, die Luft angenehm kühl. Ringsum blickt man auf Berge, auf deren Gipfel immer noch Schnee liegt. Die Straßen sind breit und leer, es ist ruhig hier, weder am Bahnhof, noch beim Greyhoundbus davor oder dem Pemberton Hotel gegenüber sind Menschen zu sehen. Nur im „The Pony“ ist jede Menge los.


View Larger Map


View Larger Map

Wir haben uns sehr über die vielen positiven und aufmunternden Reaktionen auf die Ankündigung unserer neuen Internetseite gefreut. Wir schaffen es leider nicht alle Mails zu beantworten und bedanken uns daher auf diesem Wege bei allen, die uns geschrieben haben. Das tat gut und gibt uns weiteren Ansporn. Übrigens ist jetzt auch eine Kommentarfunktion eingebaut. Am Ende jeden Artikels befindet sich ein Formular über das, wer möchte, einen Kommentar abgeben kann.

Wir freuen uns von Euch/Ihnen zu hören. Herzlichst Ihre Delfinder.


View Larger Map

(Wir mussten umkehren und in Quesnel übernachten, weil die Straße wegen eines schweren Unfalls für viele Stunden gesperrt war.)


View Larger Map

Zusätzliche Informationen