Unsere erste Tour nach Amerika führte uns bei Aldergorve, BC über die Grenze nach Lynden und weiter nach Bellingham, am Pacific, und zum Chuckanut Drive. Wir waren gespannt, ob die USA anders ist als Kanada. Doch auf den ersten Blick veränderte sich nichts, die Gegend von Lynden bis Bellingham ist ebenso ländlich, wie auf kanadischer Seite. Der 2386 Meter hohe Vulkan Mount Baker ist der höchste und prominenteste Berg der Gegend und schaut von Südosten auf das flache Land beidseits der Grenze hinab. Britisch Columbia grenzt hier an den US-Staat Washington.

US Einheiten

Etwas stutzig wurden wir bei den Benzinpreisen, bis wir verstanden, dass sie sich  nicht auf Liter sondern US-Gallonen beziehen (3,785 Liter für ca. 3,50 US$). Wir füllten unseren Tank, denn das Benzin ist in den USA billiger als in Kanada, der Liter kostet um die 0,93 Can$, in British Columbia kostet er derzeit zwischen 1,11 und 1,30 Can$. Auf der Landstraße sahen wir das erste Schild für die Höchstgeschwindigkeit – 50 stand darauf. Ich bremste, denn ich war schon etwas schneller, wir passierten gerade einige Häuser. Doch als die Häuser hinter uns lagen, wurde die Geschwindigkeitsbeschränkung nicht aufgehoben und das Auto hinter uns überholte. Da viel es uns wie Schuppen von den Augen, hier waren Meilen und nicht Kilometer pro Stunde angegeben, wir durften also 80 km/h schnell fahren. Auch die Entfernungen sind natürlich in Meilen angegeben. Sehr ungewohnt ist die Angabe von ¼, ½ und ¾ Meilen. Na ja, jedes Land hat so seine Eigenheiten.

Chuckanut Drive

Von Bellingham ging es auf der Autobahn I5 ein Stück weiter südwärts, durch bergiges Land und dann Richtung Küste, wo wir auf den Chuckanut Drive trafen. Die kurvige, enge Küstenstraße führt an der Samish Bay und der Bellingham Bay zurück nach Bellingham und bietet schöne Ausblicke auf den Pazifik und die vielen vorgelagerten Inseln. Die Küste ist recht steil und bewaldet, eine herrliche Motorradstrecke. Zur Orientierung: Bellingham liegt 30 Kilometer südlich der Grenze und befindet sich trotzdem noch nördlich von British Columbias Hauptstadt, Victoria, auf Vancouver Island.  Von Fairhaven, dem südlichen Ortsteil Bellinghams, gib es die südlichste Fährverbindung nach Alaska.

Fairhaven ist ein sehr hübscher Ort mit alten Backsteingebäuden aus dem späten 19. Jahrhundert, vielen Cafés und Restaurants und hübschen Läden. Ein richtig schöner Ort zum Bummeln. Im Restaurant begegneten uns wieder die US-Maßeinheiten, hier kann man einen 1/3 lb (pound oder Pfund) Beefburger bestellen, das wären so ungefähr 150 Gramm Hackfleisch.

{tortags,277,1}

Zusätzliche Informationen