• WWF-2017-001.jpg
  • WWF-2017-002.jpg
  • WWF-2017-003.jpg
  • WWF-2017-004.jpg
  • WWF-2017-005.jpg
  • WWF-2017-006.jpg
  • WWF-2017-007.jpg
  • WWF-2017-008.jpg
  • WWF-2017-009.jpg
  • WWF-2017-010.jpg
  • WWF-2017-011.jpg
  • WWF-2017-012.jpg
  • WWF-2017-013.jpg
  • WWF-2017-014.jpg
  • WWF-2017-015.jpg
  • WWF-2017-016.jpg
  • WWF-2017-017.jpg
  • WWF-2017-018.jpg
  • WWF-2017-019.jpg
  • WWF-2017-020.jpg

Lasse niemals einen Bären ins Auto

Seitdem wir im Waterton Lakes National Park leben, hören wir die ein oder andere Geschichten über Begegnungen mit wilden Tieren.

Doch was Peggy und Rod passiert ist, ist eine ungewöhnliche Erfahrung. Während ihrer Abwesenheit hatten sie, oder besser ihr neuer Toyota Besuch von einem Grizzlybären.

Wie üblich in der Prärie, war das Auto nicht verschlossen. Ein Grizzlybär hat wohl die Reste der Leckerli gerochen, die der Hund von Peggy und Rod während der Fahrt bekommt. Ein Abdruck seiner Nase war noch am Seitenfenster erkennbar. Wahrscheinlich hat der Bär mit seinen Krallen den Türgriff erwischt und die Autotür geöffnet.  Angelockt von dem verführerischen Duft eines vermeintlich üppigen Mahls ist das größte Landraubtier in das Fahrzeug eingestiegen.

Vielleicht hat der Wind die Tür hinter ihm zugeschlagen und die beiden ausgelösten Airbags könnten ihn erschreckt haben. Gesichert ist aber das Ergebnis. 60.000 $ Sachschaden. Ein nicht zu reparierender Toyota, mit herausgerissener Verkleidung, zerrissenen Kabelsträngen und anderen Kleinigkeiten, bevor er das Heckfenster als Ausgang herausgebrochen hat. Die Fotos sprechen für sich.

Fotogallerie

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://delfinder.com/images/Gallery/2012_bearincar

Zusätzliche Informationen