• WWF-2017-001.jpg
  • WWF-2017-002.jpg
  • WWF-2017-003.jpg
  • WWF-2017-004.jpg
  • WWF-2017-005.jpg
  • WWF-2017-006.jpg
  • WWF-2017-007.jpg
  • WWF-2017-008.jpg
  • WWF-2017-009.jpg
  • WWF-2017-010.jpg
  • WWF-2017-011.jpg
  • WWF-2017-012.jpg
  • WWF-2017-013.jpg
  • WWF-2017-014.jpg
  • WWF-2017-015.jpg
  • WWF-2017-016.jpg
  • WWF-2017-017.jpg
  • WWF-2017-018.jpg
  • WWF-2017-019.jpg
  • WWF-2017-020.jpg

Verkehrsregeln in Kanada

4-Way-StopDie kanadischen Verkehrsregeln sind den deutschen recht ähnlich. Trotzdem gibt es einige Besonderheiten, die hier erläutert werden sollen. Am Anfang mag es verwirren, dass die Ampeln hinter der Kreuzung über der Straße hängen. Biegt man bei Grün ab, hat man plötzlich wieder eine rote Ampel vor sich -  die der Querstraße, in die man einbiegt. Diese Ampel gilt aber nicht für den Abbiegenden. Was aber wirklich verwirrend ist, sind Kreuzungen mit vier Stopp-Zeichen, an jeder Straße steht ein Stopp-Schild. Wie soll man sich hier verhalten?

Alle Mann: Halt

Diese Kreuzungen sind gekennzeichnet mit einem Stopp-Schild, unter dem ein weiteres Schild mit der Aufschrift „4-Way“ bzw. 3-„Way“ (an einer T-Kreuzung) hängt. Jedes Auto muss an der Stopp-Linie anhalten. Wer zuerst ankommt, darf nach dem Stoppen als erster weiter fahren, dann der zweite, der dritte, etc. Kommen zwei gleichzeitig an, dann gilt rechts vor links. Kommen mehr als zwei gleichzeitig an, dann schaut man sich an und gibt sich gegenseitig freundlich Signale, wer als nächstes fahren soll.

An Ampeln gilt: Rechtsabbiegen ist auch bei rot erlaubt, nachdem man an der Stopp-Linie gehalten hat, die Fußgänger passieren durften und man sich versichert hat, dass ein Abbiegen ohne Gefährdung möglich ist. Diese Regel gilt nicht, wenn an der Ampel ein Schild mit der Aufschrift „No right turn on red“ angebracht ist. Dann richtet man sich nach der Ampelschaltung.

Schulbusse

Steht einer der berühmten gelben Schulbusse mit abwechselnd blinkenden roten Lichtern am Straßenrand, dann müssen alle Fahrzeuge (auch die entgegen kommenden) anhalten. Eine sinnvolle Regel zum Schutz der Schulkinder, die man unbedingt beachten muss.

Da kanadische Autofahrer sehr rücksichtsvoll sind, sollte man sich als Fußgänger nur an den Straßenrand stellen, wenn man auf die andere Seite will. Uns ist es in Calgary an einer vierspurigen Straße passiert, dass der gesamte Verkehr stoppte, weil wir am Straßenrand standen. Eigentlich überlegten wir nur, ob wir weiter gehen oder umdrehen. Um die Autofahrer nicht zu verärgern, sind wir dann aber über die Straße gegangen, um an der nächsten Ampel wieder zurück zu gehen ohne die Ursache für einen Verkehrsstau zu sein.

Bitte an Wohnmobilisten

Und noch eine große Bitte an alle Wohnmobilfahrer: denken Sie an die Hintermänner (und –frauen)! Wer fährt schon gerne stundenlang hinter einem Wandschrank her. Versuchen Sie, nachfolgenden Fahrzeugen an sicheren Stellen die Gelegenheit zum Überholen zu geben. Wirklich lästig wird es auch bei Trucks, die tendenziell immer schneller als erlaubt fahren und auch auf kurvenreichen, engen Strecken zügig unterwegs sind – time is money. Am besten, man lässt sie ebenfalls baldmöglichst passieren. Ebenso sollte man mit einem Wohnmobil nicht noch schnell vor einem ankommenden Fahrzeug in eine Straße einbiegen, das haben Sie dann sicher die nächste Zeit hinter sich kleben. Denken Sie immer daran, wie Sie es als Autofahrer selbst empfinden würden von einem Urlauber ausgebremst zu werden.

Wir wünschen allzeit gute und sichere Fahrt.

{tortags,240,1}

Zusätzliche Informationen